Studie

Die ökonomische Bedeutung von DE&I und deren Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.«Diversity & Inclusion» sind so aktuell wie nie zuvor. Betroffen sind nicht nur Teilbereiche, sondern die gesamte Volkswirtschaft. Mit dieser Studie werden die Entwicklung und Auswirkung des Themas «Diversity» in der Schweizer Wirtschaft aufgezeigt. In der Studie wird nebst der gesellschaftlichen Perspektive auch die ökonomische Sichtweise aufgezeigt sowie ein länderübergreifender Vergleich erstellt. Die Studie bildet das wissenschaftliche Fundament für die «Swiss Diversity & Inclusion»-Zertifizierung.Derzeit existiert kein aktives «Swiss Diversity & Inclusion»-Monitoring. Diese Studie prüft die Voraussetzung für die Schliessung dieser Lücke und schafft die Voraussetzung, um die Fortschritte bei «Diversity & Inclusion» in der Schweiz regelmässig zu messen und zu quantifizieren.

Unsere Ziele

1.

Thema «Diversity» in der Bevölkerung stärken & Diskussionen anregen.

4.

Förderung der stetigen
Weiterentwicklung der Gesellschaft.

2.

Schweiz als Wettbewerbsstandort zu positionieren.

3.

Label «Swiss Diversity» attraktiver machen.

Arbeitshypothesen

1.

Unternehmen mit «Diversity Strategies» sind resilienter und langfristig erfolgreicher als Unternehmen ohne solche Strategie.

2.

Eine Volkswirtschaft, die eine «Diversity Policy» verfolgt, erreicht eine höhere Wohlfahrt als eine Volkswirtschaft ohne oder ohne ausreichende «Diversity Policy».

Methodisches Vorgehen

Für diese erste Grundlagenstudie werden folgende Mittel eingesetzt:

– Auswertung der aktuellen Literatur und empirischer Untersuchungen
– Simulationen und Hochrechnungen zur Quantifizierung
– Fragebögen und Experteninterviews zur Vertiefung von spezifischen Fragestellungen

Aufbauend auf den Erkenntnissen wird in künftigen Gutachten auf die verschiedenen Dimensionen der Diversität spezifisch eingegangen. Auf Basis der Initialstudie soll ein Monitoring “Diversity & Inclusion” aufgebaut werden, das in wiederkehrenden Gutachten die Entwicklung in der Schweiz verfolgt.

Studie «Diversity & Inclusion als Wettbewerbsvorteil»

Jetzt Studie «Diversity & Inclusion als Wettbewerbsvorteil» herunterladen

Free download!

Über die Swiss Diversity Studie

Die Durchführung der Studie erfolgt durch den Verein Swiss Diversity, Wiesenstrasse 17, 8008 Zürich, vertreten durch die Projektleitung Simone Müller-Staubli. Wissenschaftlicher Partner ist die ZHAW, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Die Studie erfolgte in einer interdisziplinären Konstellation unter der Leitung von Prof. Dr. Patrick Krauskopf, Leiter des Zentrums für Wettbewerbsrecht und Compliance in Zusammenarbeit mit Daniela Frau, SML Diversity Management Delegate und Leiterin Forschung D&I sowie PD Dr. rer. pol. Christian Müller, Jacobs-University Bremen. Unterstützend beigetragen haben die Projektmitarbeitenden Elena Caioni, Miriam Mende und Lavinia Wittenwiller. Finanzielle Unterstützung erhielten die Partien von der BKW (Viktoriaplatz 2, 3013 Bern, Kontakt: Sonja Michel). Zudem unterstützte die Fachstelle Gleichstellung des Kantons Zürich (Neumühlequai 10, 8090 Zürich, Kontakt: Helena Trachsel) inhaltlich. Beiden Partnern kommt keine Parteistellung zu.

Weitere Studien

Die Faktoren der Religion im Diversity Management

Alice Küng

Studie ansehen

Gäste

Hans-Peter Nehmer

Head of Corporate Communications & Sustainability bei Allianz Suisse

Kommunikation bestimmt mein Leben. Es ist das Bindeglied zwischen uns Menschen, lässt uns einander verstehen. Mein Motto: Jede Kommunikation als Chance nutzen!

Hans-Peter Nehmer

Head of Corporate Communications & Sustainability bei Allianz Suisse

Kommunikation bestimmt mein Leben. Es ist das Bindeglied zwischen uns Menschen, lässt uns einander verstehen. Mein Motto: Jede Kommunikation als Chance nutzen!

Hans-Peter Nehmer

Head of Corporate Communications & Sustainability bei Allianz Suisse

Kommunikation bestimmt mein Leben. Es ist das Bindeglied zwischen uns Menschen, lässt uns einander verstehen. Mein Motto: Jede Kommunikation als Chance nutzen!

Hans-Peter Nehmer

Head of Corporate Communications & Sustainability bei Allianz Suisse

Kommunikation bestimmt mein Leben. Es ist das Bindeglied zwischen uns Menschen, lässt uns einander verstehen. Mein Motto: Jede Kommunikation als Chance nutzen!

Hans-Peter Nehmer

Head of Corporate Communications & Sustainability bei Allianz Suisse

Kommunikation bestimmt mein Leben. Es ist das Bindeglied zwischen uns Menschen, lässt uns einander verstehen. Mein Motto: Jede Kommunikation als Chance nutzen!

Hans-Peter Nehmer

Head of Corporate Communications & Sustainability bei Allianz Suisse

Kommunikation bestimmt mein Leben. Es ist das Bindeglied zwischen uns Menschen, lässt uns einander verstehen. Mein Motto: Jede Kommunikation als Chance nutzen!

Moderation

Stephan Lendi

Die Moderation übernimmt auch dieses Jahr Stephan Lendi, der sowohl in Wirtschaftskreisen wie auch in NGO Umgebungen durch verschiedenste Anlässe, Sendungen und Podien führt. Seine Stimme leiht er u.a. den Sendungen Höhle der Löwen, MasterChef Switzerland und Ninja Warrior. Als Medien- und Kommunikations-Spezialist setzt er sich zudem in Medien-, Interview- und Kameratrainings für die kommunikativen Fähigkeiten seiner Kunden aus Politik und Wirtschaft ein.

Forum 2021

Hast du eine Frage? Let us know

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Partner